The Black Hoodie Blog
Kanada

Glamping in Kanada – ein perfektes Wochenende in Prince Edward County

Alles was ich höre ist das zirpen der Heuschrecken.

Wind und Stille umgibt mich.

Und das rascheln der Baumblätter im Wald, in dem ich stehe und in dem ich die nächsten zwei Nächte verbringen werde.

Heiß duschen unter dem freien Sternenhimmel? Check.
Kochen mit Blick auf eine Moorlandschaft bei Sonnenuntergang? Check.
Zähne putzen und dabei die Sterne bewundern? Check.

Das Wochenende war einfach unbeschreiblich und revitalisierend. Sich mit der Natur zu verbinden, offline und vor allem ohne Strom zu sein hat was ganz besonderes.

Ich erwische mich im Alltag immer wieder wie ich einfach ständig auf den Bildschirm starre, ob auf der Arbeit oder zu Hause auf das Handy, Laptop oder Tablet. Eine Auszeit tut einfach gut.

Man sagt oft, dass British Columbia (BC) viel schöner als Ontario ist (ON), da es die Rockie Mountains ganz nah bei sich hat, aber ich muss sagen, da ich jetzt schon so lange in ON lebe, habe ich so viele schöne Flecken sehen dürfen, die BC mit Sicherheit das Wasser reichen können.

Dazu zählen:

Und jetzt ein Glamping Wochenende in Prince Edward County. In diesem Artikel berichte ich dir über Glamping in Kanada und das perfekte Wochenende.

Tag 1

Glamping in Kanada, Prince Edward County, Eingang

Wir sind erst im späten Nachmittag angekommen und wurden freundlich von den Gastgebern empfangen. Jens ist der Besitzer des ganzen Fronterra Camps. Er hat Deutsche Wurzeln und bemerkte, dass wir die ersten Deutsche in dem Camp sind. Worüber ich eher überrascht war, da man eigentlich überall auf Deutsche trifft.

Das Zelt ist voll ausgestattet mit einer beheizten Dusche, Kühlbox, Camp Utensilien inkl. Propan Herd und einem King-Size Bett.

Glamping in Kanada, Prince Edward County, KücheGlamping in Kanada, Prince Edward County, KücheGlamping in Kanada, Prince Edward County, Zelt

Wir wurden gefragt, ob wir Eis (für die Kühlbox) und Feuerholz brauchen und haben beides bejaht. Danach sind wir gleich los in Richtung Normen Hardie Winery, die bekannt ist für ihre Steinofen Pizza.

Und um ehrlich zu sein es ist die beste Pizza der Welt. Einfach so lecker. Wenn du nach Ontario kommst, und dann noch nach Prince Edward County, dann musst du unbedingt nach Norman Hardie und die Pizza Napoli probieren. Die Pizzen kosten zwischen $15 und $19. Genauso viel wie ein Glas Wein.

Kanada, Prince Edwar County, Norman Hardie Winery, PizzaKanada, Prince Edwar County, Norman Hardie Winery

Als wir danach zurück ins Camp gefahren sind, haben wir uns ein Kanu ausgeliehen, um den Sonnenuntergang vom See aus zu bestaunen. Es war majestätisch und einfach wunderschön.

Kanada, Prince Edwar County, Canoeing, Sun SetKanada, Prince Edwar County, Canoeing, Sun Set 2

Das Kanu kann eigentlich nur halbtags vermietet werden und kostet für den halben Tag $30. Deshalb mach es schlauer als wir und benutze das Kanu für länger als nur eine halbe Stunde. Wir wollten nämlich nicht im Dunklen zurück rudern.

Tag 2

Kanada, Prince Edward County, Wellington

Wir haben 32 Km mit dem Fahrrad hinter uns gelegt. Mein Arsch und Rücken waren klitsch nass, aber wir beide waren super happy. Das letzte Mal, dass ich so viel Fahrrad gefahren bin war als ich noch ein Teenager war und Mama mich nicht immer rumkutschieren wollte. Dementsprechend habe ich mich irgendwie in der Zeit zurückversetzt gefühlt.

Wir sind in Richtung Wellington gefahren. Wellington ist so eine süße Stadt und definitiv niedlicher als Picton, wenn ihr mich fragt. Es ist halt noch etwas authentischer. In Picton findest du ein McDonalds, Metro, KFC und alles was einen so abturnt. Während Wellington noch so voll mit kleinen Geschäften ist, eines ganz anders als das andere. Das hat Flair.

Kanada, Wellington, Drake Devonshire

In Wellington empfehle ich dir ein Abstecher ins Drake Devonshire. Da kannst du dir einen $19 Burger mit einem kalten Cocktail für $13 gönnen und die Aussicht auf den Lake Ontario genießen.

Danach kannst du dir einen Cappuccino bestellen und dich näher ans Ufer auf einen der verschiedenen Sitzmöglichkeiten setzen und die Sonne am See genießen.

Kanada, Wellington, Drake Devonshire 1

Wenn du fertig bist kannst du dann noch einen kleinen Sparziergang durch den Garten machen. Dort hat das Drake verschiedene Kunststücke ausgestellt.

Kanada, Wellington, Drake Devonshire Garten

Tag 3

Nach dem wir die letzte Nacht in unserem Luxuszelt verbracht haben, sind wir weiter. Ich würde sagen 2 Nächte reichen total aus, nicht nur, weil eine Nacht $250 + Steuern kostet sondern, weil die Experience sonst nicht mehr so speziell ist. Ich finde, wenn man eine längere Zeit irgendwo verbringt wird aus dem ‚Speziellen’ etwas ‚Normales’. Man soll einfach gehen, wenn es am schönsten ist.

Und da ich dieses Wochenende ganz im Sinne von außergewöhnlichen Unterkünften gestalten wollte, habe ich für uns eine alte Schule (erbaut 1855) ausgesucht, die 1966 zu einem Haus umgebaut worden ist. Die Frau, Diane, der das Haus gehört ist einfach zauberhaft. Eine sehr liebe Frau, die viel im Garten arbeitet. Dementsprechend hat sie die leckerste hausgemachte Pflaumenmarmelade, die du beim Frühstück probieren kannst.

Kanada, Prince Edward County AirbnbKanada, Prince Edward County Airbnb 1Kanada, Prince Edward County Airbnb 2

An unserem letzten vollen Tag sind wir zum Sandbanks Provincial Park gefahren und haben ein paar Stunden zwischen Sanddünen und dem West Lake verbracht.

Kanada, Sandbank Provincial Park, SanddünenKanada, Sandbank Provincial Park, Sanddünen 1

Ein Traum!

Ich hätte nicht gedacht, dass Ontario so vielfältig sein kann. Die Sanddünen, die kleinen unscheinbaren und doch so schnuckeligen Kleinstädte, die Wälder, die Seen und Wanderwege – das alles ist einfach eine perfekte Mischung für mich persönlich.

Ontario – I am in love with you.

Und auch wenn die Rockies nach wie vor unheimlich schön sind, ist ein Abstecher in das nicht so prominente Ontario doch empfehlenswert.

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply