The Black Hoodie Blog
Auswandern Kanada

Wie teuer ist das Leben in Toronto?

Wir stehen an der Kasse im bekannten Wallmarkt und spielen wie immer unser beliebtes Ratespiel.

‘Na, was denkst du wie teuer unser Einkauf diesmal ist?’

$40, $50, $60?

Er gewinnt natürlich wie immer.

Der Einkauf hat uns sage und schreibe $70 gekostet, dabei passte unser gesamter Einkauf in 2 kompakte kleine Rucksäcke.

Unfassbar – doch so teuer?!

Selbst nach fast einem Jahr leben in Toronto bin ich immer wieder überrascht wie teuer der Spaß hier doch ist.

Ein Ort zum Geld sparen ist es nicht.

Ich liebe Toronto. Ich liebe die old-school Architektur in Queen West gemischt mit den modernen Wolkenkratzern aus dem Financial District. Ich liebe den Vibe der Stadt.

Gerade als young professional oder auch Berufseinsteiger kann dir Toronto viele Möglichkeiten bieten – besonders Karrieretechnisch.

Aber so schön es hier auch ist, alles hat seinen Preis. Dieser Ort ist nicht für das Geld sparen gedacht.

Wohnen

IMG_8951_New

Das Wohnen in Toronto ist teuer – sau teuer, um ehrlich zu sein.

Unsere Wohnung mitten in Downtown (ich meine so mitten drin) kostet $1,480 plus Hydro (Wasser/Strom). Wasser und Strom liegt so zwischen $35 und $45. Und was kriegt man dafür?

Ein Bachelor Apartment mit einem kleinen extra Raum (Schlafzimmer) ohne Tür im 35. Stock direkt neben dem Rogers Centre und dem CN Tower. Mega Aussicht für 45qm2.

Ein Preis, den wir bereit waren zu zahlen. Wer kann schon sagen, dass er jede Nacht zu so seiner Aussicht ins Bett geht. Jetzt konnten wir es.

Aussicht in Toronto

Dazu kommt noch Internet. Internet ist auch relativ teuer. Wir zahlen jeden Monat $56 monatlich.

Handy

Packen wir dazu noch die Handykosten.

Da Kanada so ein großes Land ist und die Netzwerke ja irgendwie Instand gehalten werden müssen, müssen die Kanadier ordentlich drauf zahlen.

Mein Vertrag mit unbegrenzten SMS (wer benutzt eigentlich noch SMS??) und Inlandsanrufe und 1 GB Internet kostet mich monatlich $67,80 (inkl. Steuern).

Da ich meine Wohnkosten inkl. Wasser/Strom und Internet mit meiner besseren Hälfte teile, sind das dann $850,80 an Fixkosten monatlich. Stell dir mal vor ich wäre hier alleine und wäre so krass und würde mir eine eigene Wohnung holen anstatt mit Mitbewohnern zu leben, dann wäre das $1.660 (!!!) nur an fix Kosten.

Nur mal so, ein Zimmer in einer Wohnung, die du dir mit Mitbewohnern teilst, fängt je nach Lage auch ab $700 bis sogar $1.100 an.

Autsch!

Das tut dem Bankkonto schon weh. Vielleicht sollten wir uns noch einen Mitbewohner zu legen?

Transport

Da unsere Wohnung super gelegen ist, gehen wir oft zu Fuß zur Arbeit.

Nichts desto trotz ab und zu kaufen wir auch sogenannte Tokens. Das sind Münzen mit denen du dir dein Ticket kaufen kannst. Ein Token kostet $2,90.

Du kannst dir auch Tickets direkt beim Fahrer kaufen oder direkt am Automaten, dann kostet es aber $3,25.

Dazu musst du wissen, dass man ein Ticket nur in eine Richtung benutzen kann und auch nur an sogenannten „Transfer Stopps“ umsteigen darf. Im Umkehrschluss heißt das, dass du dir eigentlich für jeden Weg ein Ticket kaufen müsstest.

Wenn du richtig viel fährst, dann lohnt sich eher die Metrocard. Die kostet $141,50 im Monat. Damit kannst du unbegrenzt fahren.

Schwarzfahren lohnt sich schon mal, da die Kontrolle nicht so häufig stattfindet wie in Berlin zum Beispiel. Aber wenn du dann doch erwischt wirst, dann musst du $150 zahlen.

Ein Risiko, dass ich lieber nicht eingehe.

Lebensmittel

Mein Lieblingsthema als Deutscher in Kanada.

Ich vermisse das gute Deutsche Brot.

Ich vermisse die echte Vollmilch.

Ich vermisse guten Käse!

Und so merkwürdig es sich auch anhören mag, wenn du erst einmal hier bist oder in irgendeinem anderen Land lebst, dann lernst du die kleinen Dinge im Leben so richtig zu schätzen.

Die Lebensmittelbestimmungen in Kanada sind anders und oft nicht so streng wie in Deutschland. Dazu kommt noch, dass überall so sau viel Zucker drin ist.

Wir strecken alle Säfte hier mit Wasser, da sie alle so schrecklich süß sind – etwas das dem Deutschen Gaumen nicht so schmeckt. Hört, hört!

Die Preise für Lebensmittel variieren von Supermarkt zu Supermarkt, Marke zu Marke und von Ort zu Ort in Kanada.

In Saskatchewan gibt es vereinzelt Orte, die so schwierig zu erreichen sind, dass Lieferungen jeglicher Art mit besonders hohen Transportkosten verbunden sind, die das Mitgeführte Gut (Lebensmittel oder Produkte jeglicher Art) teurer machen.

Zum Beispiel kostet dort eine Gel-Waschmittel Flasche (1,24l) um die $30 (!!).

Wir zahlen je nach Angebot auch mal $14,99 für die gleiche Flasche. Oder für eine Hausmarke vom Supermarkt auch schon ca. $5 bis $7.

Nur mal damit du ein Gefühl dafür bekommst wie unterschiedlich sich die Preise hier verhalten.

Im Durchschnitt gibt eine Single Person in Downtown Toronto um die $100 in der Woche für Lebensmittel aus.

Das sind dann $400 an Lebensmittel im Monat, die du dann in deiner überteuerten Wohnung zubereiten darfst.

Ach, das Leben ist so herrlich (teuer!).

Puh.

Entertainment und Ausgehen

Ich muss zugeben, ich bin eine richtige Granny geworden und gehe nicht so viel aus in Toronto (Schande über mich), aber dafür mache ich andere Sachen. Ich mache meine Strickkurse (je nach Kurs und Projekte ca. $100 + Utensilien), und verschiedene Nähkurse (um die $50 plus Utensilien).

Strickkurs in Toronto   Nähkurs in Toronto

Nichts desto trotz, ab und zu verschlägt es mich auch in Bars und Restaurants. Und Toronto hat sich in den letzten Jahren zu einer Entertainment Hochburg entwickelt und es gibt quasi jeden Abend was zu tun.

Dinner

Im Durchschnitt gibt man hier um die $70 für ein 3-Gänge-Menü aus. Sagen wir mal du gehst 2 mal im Monat mindestens auswärts essen, dann bist du schon bei weiteren $140 plus Trinkgeld.

Das Trinkgeld darfst du nicht vergessen, wenn du keine schuldzuweisenden Blicke kassieren willst. Trinkgeldkultur in Nordamerika wird groß geschrieben – anders als in good old Germany. Du solltest immer zwischen 10% – 15% Trinkgeld auf den Netto Betrag rechnen.

Drinks

Wo sind die guten alten Zeiten während meines Studiums in Holland geblieben, wo man für 2EUR ein gutes Bier an der Bar bekommen konnte?

Durchschnittlich gibt man in Toronto $10 für ein Getränk aus (Bier, Wein, Cocktails oder auch mix Getränke). Dazu kommt dann wieder Trinkgeld.

Sagen wir mal, du gehst viermal im Monat einen trinken. Und trinkst dabei 3 Getränke im Durchschnitt (bescheiden gesagt), das sind dann wieder $120, die drauf gehen.

Gesundheit & Fitness

Yoga Tree Rooms Richmond

Das liegt mir besonders am Herzen. Seit dem ich hier in Toronto lebe mache ich regelmäßig Yoga – and I am loving it!

Yoga machen kostet mich hier $113,99 im Monat. Dafür kann ich unbegrenzt oft zu jedem Kurs gehen, den ich mag. Meine Favoriten: Ashtanga und Hot Yoga <3.

Wenn man aber nicht unbedingt zum Yoga will, sondern eher ins Fitnessstudio dann liegen die kosten ca. bei $55.06

 

Fazit

Alles in allem würdest du ungefähr folgendes im Monat ausgeben:

Was? Wie viel?
Wohnung $1.560
Handy $67.80
Transport $141.50
Lebensmittel $400
Entertainment
Dinner $140
Drinks $120
Gesundheit
Fitnessstudio $55.06
Total $2.500,36*

Wow!

*Wir gehen hier mal davon aus, dass du jeden Monat in vollen Zügen genießt und auch wirklich jedes Wochenende trinken gehst und dreimal die Woche auswärts isst.

Es hört sich erst mal nach viel Geld an – und so ist es auch leider. Ich habe hier nicht mal den Haarschnitt ($100 für Frauen) oder die neuen Klamotten mit einberechnet. Oder auch nicht den Wein (ab $10) miteinbezogen, der so gut zum neuesten Netflix ($7,99/Monat) Film passt.

Also um die Kosten überhaupt abdecken zu können, müsstest du mindestens $38K im Jahr machen. Natürlich solltest du aber ein bisschen mehr machen, damit du sparen kannst – Sparen für einen Umzug in ein günstigeres Land vielleicht?

Aber im Ernst, natürlich musst du nicht so viel Ausgeben (ich tue es nicht) und dementsprechend ist das Leben hier schon recht angenehm. Trotz hoher Kosten gibt es hier viele andere Gründe, die für ein Leben in Kanada sprechen. 

 

Signatur_dunkler


PS: You like what you read?

Nimm Platz in meinem Wohnzimmer und abonniere meinen persönlichen Newsletter und bekomme meine exklusive Packliste zum Abhaken gleich dazu.

Ich bin dabei!

You Might Also Like...

7 Comments

  • Reply
    simsfan89
    July 24, 2016 at 9:04 am

    Interessanter Bericht. Bin zufällig auf dein Blog gestoßen und durchstöbere es mit freuden.

    Gruß
    Simsfan89

    PS: Mein Name kommt davon dass ich Simsfan bin.

    • Reply
      Eireeen
      July 25, 2016 at 12:21 pm

      Hi 🙂

      Das freut mich doch, dass es dir gefällt!

      PS: Ich liebe die Sims! Hab das früher sehr gerne gezockt 😀

      Liebe Grüße

      Irene

    • Reply
      Florian Leister
      April 15, 2017 at 7:58 pm

      Bin gerade in Toronto. Wirklich eine sehr schöne Stadt und toller Bericht. Muss aber sagen, die Miete ist doch absolut ok, da kommst du besser weg als in vielen deutschen Großstädten in vergleichbaren Zentrumslagen.

      • Reply
        Irene
        April 16, 2017 at 1:04 am

        Echt findest du? Ich finde es soo schrecklich teuer hier. Wir sind vor kurzem in eine 2 Zimmer Wohnung gezogen – jetzt zahlen wir um die $2000. Richtig crazy!

        • Reply
          ET
          April 17, 2017 at 9:20 am

          Da ich vor einem halben Jahr nach FFM gezogen bin, kann ich da nur bestätigen!

  • Reply
    ET
    March 19, 2017 at 1:40 pm

    Was waren eigentliche die Haupt-Beweggründe deiner Auswanderung?

    • Reply
      Irene
      March 25, 2017 at 8:46 pm

      Ganz klar meine Neugier! Ich liebe das Neue und ich liebe Herausforderung. Alles was das Leben besonders macht finde ich toll! Deswegen bin ich dann erstmal weg.

      LG

    Leave a Reply