The Black Hoodie Blog
Kanada

Mein Geheimtipp in Ontario: Niagara-On-The-Lake

Wer kennt ihn nicht den Winterblues? Nur grau, grau blüht der Wolkenkranz. Und es nervt. Ich brauche Vitamin D oder zumindest irgendetwas, dass mir aus dieser Zitrone eine Limonade macht.

In Kanada ist der Winter besonders hart und auch recht lang. Also was macht man anstatt nur Trübsal zu blasen? Na klar – man versucht das Beste zu machen.

Wir sind am Wochenende nach Niagara-On-The-Lake gefahren. Ein absoluter, oft unterschätzter Geheimtipp, wenn man schon in Ontario ist. Ich sage Geheimtipp, weil die große Schwester, auch genannt die Niagara Fälle, einfach viel bekannter sind und so geht der Ort oft irgendwie unter.

Dabei muss ich ehrlich sagen, dass ich den Hype um die Niagara Fälle nicht so ganz nachvollziehen kann. Okay, die Wasserfälle an sich sind grandios – keine Frage, aber der Ort und das Ganze drum herum, sind ehm…nicht so cool. Es gibt nur Einkaufszentren (auf Englisch Malls), unzählige Casinos und typisch Nord-Amerikanische Fast Food Ketten. Für den einen mag es die ultimative north-american-trash-experience sein, für mich ist es aber irgendwie nichts.

Wo ist Niagara-on-the-lake?

Niagara-on-the-lake liegt nur 1, 5 Stunden südlich von Toronto entfernt. Von dort aus kannst du auch easy peasy mit dem Auto rüber zu den Niagara Fällen fahren. Wichtig zu erwähnen ist, dass öffentliche Transportmittel überhaupt nicht effizient sind. Nur Mal zum Vergleich, wenn du mit den Öffentlichen von Toronto aus nach Niagara-on-the-lake willst, brauchst du 7,5 Stunden. Ein Mietwagen ist grundsätzlich empfehlenswert, wenn du in Kanada reist.

Welche Art von Unterkunft gibt es dort?

Historic Davy House

Vor allem gibt es ganz tolle Bed & Breakfast Unterkünfte oder auch Boutique Hotels. Ich würde dir aber ein ganz besonderes Bed & Breakfast empfehlen. Wir haben uns in dem Historischen Davy House eingenistet und es war ein Gefühl fast wie zu Hause. Flo und Jeff, die Gastgeber, waren unheimlich zuvorkommend und freundlich.

Historic Davy House

Das dazugehörende Frühstück war perfekt. Und ich meine wirklich perfekt wie im 7. Himmel zubereitet.

Frühstück, Historic Davy House

Historic Davy House

Ein weiterer Vorteil an einem B&B ist, dass es sich einfach gemütlicher anfühlt, weil dir weniger Menschen über den Weg laufen und du mehr Privatsphäre hast. Dazu hat dieses Bed and Breakfast eine niedlichen Garten mit Gartenschaukel und Whirl Pool.

Historic Davy House

Was kann ich in Niagara-on-the-lake machen?

Vor allem kannst du total entspannen. Wenn ich mal eine Pause vom Stadtleben brauche, dann ist dieser Ort eine willkommene Abwechslung. Alles ist hier ein wenig ruhiger und langsamer.

Theater

Früher war Niagara-on-the-lake vor allem durch ihre Theater bekannt. Im April bis Oktober gibt es fast täglich irgendwelche Theateraufführungen. Gerade die ältere Generation ist noch heute eine der Hauptzielgruppen für den Ort.

Fort George

Die Geschichtsliebhaber unter euch können sich die Fort George anschauen. Das ist eine historische Festung aus dem 19. Jahrhundert. Die Festung war der Mittelpunkt in verschiedenen Kämpfen während des Kriegs 1812. Der Krieg wurde damals zwischen den Briten, ihren Alliierten und den USA ausgetragen.

Die Sehenswürdigkeit ist das ganze Jahr über offen, jedoch haben die musikalischen Aufführungen und die militärischen Demonstrationen ihren Höhepunkt im Sommer.

Man braucht einige Stunden, um sich die Festung anzuschauen und kann dies mit einem Tourguide machen oder halt alleine.

Fort Mississauga

Eine wesentlich kleinere Festung ist die Fort Mississauga, die heute ein Golfplatz ist. Schon irgendwie ironisch, oder? Dort wo früher Kämpfe um Leben und Tod ausgetragen wurden, spielt heute der “weiße privilegierte Mann” Golf. Anyway, definitiv ein kleiner Hingucker und vor allem wegen der Lake, weil sie direkt am Lake Ontario liegt.

Niagara Fälle

Niagara Fälle

Oldie but Goldie. Wer so nah dran ist, sollte definitiv rüber fahren. Nach nur 20 Minuten Auto fahrt kannst du dir die Niagara Fälle anschauen.

Heritage District

Prince of Wales Hotel, Niagara on the lake

An der Queens Street entlang, kannst du die verschiedenen Geschäfte anschauen.

Apotheke

Früher eine Apotheke, heute ein Museum. Die aus dem 1820 Jahrhundert stammende Apotheke wurde ganz authentisch nach dem Original restauriert und kann heute täglich besucht werden. Fotos machen ist gegen eine freiwillige Spende erlaubt. Wir waren leider nicht drin, da sie zu dem Wochenende geschlossen war, aber normalerweise hat sie wohl täglich auf.

Shopping

Niagara On The Lake

Nicht unbedingt die trendigsten Angebote, aber dafür kannst du dir dort viele außergewöhnliche Souvenirs kaufen und auch einige unnötige Sachen. Aber hey, vielleicht macht sich noch ein Kühlschrank Magnet oder Flaschenöffner nicht schlecht im Haushalt.

Zudem gibt es einige Feinkostgeschäfte mit Leckereien. Wir haben uns dort Marmelade und Butternut Squash Pasta Sauce gekauft. Beides sehr lecker.

Wein Tour mit dem Fahrrad

Anders als in Prince Edward County, liegen die Weingüter alle recht nah bei aneinander, so dass sich eine Fahrradtour durchaus lohnt. Im Preis inbegriffen sind dann auch eine bestimmte Menge von Weinproben, die man in den verschiedenen Weingütern auf der Route entlang ausprobieren kann. Gerade im Sommer ist das natürlich ein riesen Spaß.

Spa Angebote

Wenn man schon mal auf die Bremse drückt und alles ein wenig ruhiger angeht, dann sollte man sich auch einen Spa Aufenthalt erlauben. In Niagara-On-The-Lake gibt es so einige Angebote. Hier sind ein paar, die eventuell für dich in Frage kommen:

  • White Oaks Resort & Spa
  • 1oo Fountain Spa
  • Secret Garden Spa

Kosten in CAN $ für ein Wochenende (Fr – So)

Kosten Pro Person Zwei Personen
Unterkunft (2x Nächte, Off Season) $230,00 $460,00
Essen $151,63 $303,26
Transport (2x Tage Mietwagen) $105,00 $210,00
Shopping  — $28,24
$481,63 $991,50

Wie du siehst kann man so einiges in der kleine 17.500 Einwohner Stadt erleben. Hoffentlich steht dieser Ort auch auf deiner Liste, wenn du planst nach Ontario, Kanada zu reisen.

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Sarah
    April 23, 2018 at 1:09 pm

    Danke für deinen Tipp ! Ich mag deine Beiträge sehr !! 🙂

    • Reply
      Irene
      April 24, 2018 at 10:02 pm

      Hi Sarah,

      Kein Problem 🙂

      Liebe Grüße

      Irene

    Leave a Reply